Kontakt
Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne! Kontakt Mo.-So.: 8 - 20 Uhr +49 (0)202 - 69508170 oder per E-Mail [email protected]

Klick-Vinyl – Traum-Vinylboden nur einen Klick entfernt!

In der Vergangenheit bekam Klick-Vinyllaminat immer mehr Befürworter. Das simple Verlegsystem in Verbindung mit innovativen technischen Merkmalen und einer riesigen Auswahl an Dessinierungen, überzeugt inzwischen auf ganzer Linie. Ganz gleich ob in Wohn- oder Objektbereich, Vinylboden eignet sich für nahezu alle Flächen. Insgesamt bildet es eine ideale Symbiose aus authentischer Oberflächengestaltung, herausragender Haptik, perfekter Anwenderfreundlichkeit und einem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Mehr erfahren

Klick-Vinyl Laminat

  • Bestpreisgarantie

    Garantiert keinen Cent zu viel bezahlen!
  • Individuelle Angebote

    Größere Projekte geplant? Jetzt Ihren Sonderpreis anfragen!
  • Kostenloser Musterservice

    Jetzt bis zu 8 kostenlose Handmuster anfragen!

Unterschiedliche Klick-Vinyl Arten für ideale Anpassungsmöglichkeiten

Klick-Vinyl gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Dank der schnellen und einfachen Verlegtechnik werden immer mehr Fußböden mit der effizienten Klick-Verbindung ausgerüstet. Klick-Vinyllaminat eignet sich daher für den Einsatz in den unterschiedlichsten Bereichen. Auf so gut wie jeder Fläche lassen sich die Vinylprodukte unproblematisch anbringen und überzeugen mit einem grenzenlosen Vermögen an Einsatzmöglichkeiten.

Durch die diversen Vorzüge passen die unterschiedlichen Arten des Klick-Vinylbodens gut zu ebenso verschiedenen Anwendungsfeldern. Typischerweise grenzt man drei Arten des Klick-Vinyls voneinander ab: das klassische Vollvinyl, funktionsreiches Multilayer-Vinyl (versehen mit einer HDF-Trägerplatte) und dem neu aufgekommenen Rigid-Vinyl. Die Wahl für ein Klick-Vinyl sollte stets nach den individuellen Anforderungen an den jeweiligen Bereich getroffen werden, sodass sich der Bodenbelag ideal darauf abstimmen lässt. Bereits vor dem Kauf sollte man sich daher gut mit den einzelnen Varianten des Klick-Vinylbodens vertraut machen. Nur so lässt sich ein geeignetes Vinyl-Laminat finden und man erhält ein langfristig schönes Produkt.

Strapazierfähig und robust mit nur einer Schicht – klassisches Vollvinyl

Als größte Innovation im Bereich der Bodenbeläge trat in den 2000er Jahren der vielseitige Vinyl-Boden neu auf den Markt. Die in den 1990er Jahren aufkeimende Parkett-Alternative Laminat wurde durch die vielen Nachteile, wie beispielsweise die enorme Trittschallakustik, die fehlende Feuchtraumeignung und die künstlich wirkenden Oberflächen zunehmend gemieden. Die Bodenbelagsindustrie beschäftigte sich daher immer mehr mit dem elastischen Designbelag, welcher sogleich zu einem Erfolgsschlager wurde.

Vollvinyl überzeugt insbesondere durch seine Eignung für den Einsatz in Feuchträumen. Da es sich um ein unempfindliches Kunststoffprodukt (Vinyl) handelt, kann der flexible Boden auch in Küche und Bad problemlos verlegt werden. Im Gegensatz zu Laminat kann Vinyl zusätzlich Wärme speichern, was einen weiteren entscheidenden Vorteil des Klick-Vinyls ausmacht. Das barfüßige Begehen ist im Vergleich zu anderen Bodenbelagsarten deutlich angenehmer und fühlt sich an wie ein echter Holzboden.

Praktisch ist er vor allem für Renovierungen. Die geringe Aufbauhöhe des Materials lässt Klick-Vinyl zu dem perfekten Renovierungsbegleiter werden. Vollvinyl ist gewöhnlich ca. 4 – 5,5 mm dick, so fällt das lästige Abschleifen von Türen ganz einfach weg, insbesondere bei Glastüren ein echter Vorteil!

Kompromissbereit muss man bei Vollvinyl lediglich in der Vorbereitung zur Verlegung sein. Der Untergrund muss vollständig eben sein. Bereits winzige Partikel können sich aufgrund der elastischen Eigenschaften und der geringen Aufbauhöhe des Materials, an der Oberfläche durchdrücken und unschöne Schäden entstehen lassen. Dies kann vor allem dann zum Problem werden, wenn die Verlegung von Klick-Vinyl aus Vollmaterial auf Altbelägen vorgenommen werden soll. Fußböden wie beispielsweise Keramikfliesen sind meistens nicht vollkommen glatt und können sich so auf der Oberfläche abzeichnen. Es ist daher empfehlenswert, Vollvinyl nur unter optimalen Umständen auf dem Boden anzubringen.

Der Allrounder mit Klick-System – „Multilayer-“ oder „HDF-Vinyl“

Wenn Sie einen unebenen Untergrund haben, den Sie nicht zu begradigen planen, ist Klick-Vinyllaminat mit einer HDF-Trägerplatte die Lösung für Sie! Das praktische Multilayer- oder HDF-vinyl besteht aus mehreren dicken Schichten. In der Regel setzt sich der Klick-Vinylboden aus einer Nutzschicht aus Vinyl, einer Trägerplatte aus HDF (genau wie bei klassischem Laminat) und einer integrierten, aufkaschierten Trittschalldämmung zusammen. Im Gegensatz zu dem oben beschriebenen Vollvinyl, ist HDF-Klick-Vinyl nahezu doppelt so dick. Die Produktstärke beträgt häufig bis zu 10 mm. Bei Renovierungen kann dies Fluch und Segen zugleich sein: Zwar muss der Untergrund nicht penibel vorbereitet, im schlimmsten Fall müssen Türen jedoch gekürzt werden.

Dank seines stabilen Aufbaus hält der Klick-Vinylboden auch stärkeren Druckbelastungen problemlos stand. Im direkten Vergleich zu Vollvinyl ergeben sich jedoch auch einige Nachteile der HDF-Variante: bei Fußbodenheizungen ist ein Effizienzverlust zu befürchten, da die verschiedenen Schichten einen relativ hohen Wärmedurchlasswiderstand fördern. Für Räume mit erhöhten Wassereinwirkungen muss eine separate Oberflächenversieglung aufgetragen werden, da die Trägerplatte mit ihrer Holzfaser ansonsten aufzuquellen droht. Durch den entstehenden Hohlraum zwischen Vinyl-Bodenbelag und Untergrund wird dieser zum Resonanzkörper, weshalb HDF-Vinyl in Bezug auf die Reduzierung von Trittschallgeräuschen im Nachteil ist.

Wenn man sich dieser Merkmale von HDF-Vinyl bewusst ist und den flexiblen Bodenbelag seinen Fähigkeiten entsprechend einsetzt, kann er sich jedoch als perfekter Alltagsbegleiter ausweisen. Die verschiedensten Flächen und Bereiche lassen sich dann mit dem mehrschichtigen Klick-Vinyl auskleiden und durch den multifunktionalen Boden zur Geltung bringen.

Der belastbare Neuzugang – Rigid-Vinyl

Nachdem man festgestellt hat, dass die einzelnen Vinylarten zwar die Nachteile von Parkett, Laminat und Fliesen ausgleichen, sie jedoch andere Kompromisse mit sich bringen, entwickelte die Bodenbelagsindustrie das sogenannte „Rigid-Vinyl“. Das neuartige Vinylprodukt setzt sich aus einem Materialgemisch zusammen, welches mit Kalk- oder Steinmehl angereichert wurde. Dies verändert den Klick-Vinylboden in seinen thermoplastischen Eigenschaften, wodurch er steifer und formstabiler wird.

Der technische Vorteil des Rigid-Vinyls verleiht ihm eine besonders gute Wärmeleitfähigkeit (auch in Bezug auf Fußbodenheizungen) bei gleichzeitiger, geringer Aufbauhöhe. Durch das feste Material ist das Klick-Vinyl andererseits nicht so empfindlich bei der Anbringung auf leicht unebenen Untergründen oder der Nutzung im Bereich von bodentiefen Fenstern. Bis ca. 60 Grad bleibt das neuartige Klick-Vinyl in der Regel formstabil und unnachgiebig.

Auch in Feuchträumen überzeugt das innovative Rigid-Vinyl mit Klick-Verbindung. Dadurch, dass die Trägerplatte des Vinyls nicht mit Holz, wie beim HDF-Vinyl, sondern mit einem Steingemisch verstärkt wird, können Feuchtigkeit und Nässe dem robusten Bodenbelag nichts anhaben. Als Weiterentwicklung des klassischen Klick-Vinyllaminats besticht Rigid-Vinyl mit vielen Vorteilen, die das Wohnen noch angenehmer gestalten. Den modernen Designbelag gibt es, wie seine verwandten Varianten, in den unterschiedlichsten Designs und Dekoren, sodass sich jeder Raum ideal auskleiden lässt und für jeden Geschmack etwas Passendes dabei ist.

 Die Vorzüge von Klick-Vinyl – überzeugende Gründe für Vinyl-Laminat

Bodenbeläge gibt es inzwischen in den unterschiedlichsten Formen, Materialien und Varianten. Um inmitten der gigantischen Auswahl nicht den Überblick zu verlieren kann es hilfreich sein, sich die Vorzüge von Klick-Vinyl einmal genau vor Augen zu führen, sodass sie sich besser mit anderen Bodenbelagsarten vergleichen lässt.

Klick-Vinyl wird meist durch eine besonders geringe Aufbauhöhe geprägt. Im Vergleich mit Fliesen und Holzböden kann der elastische Designboden mit ausgeprägter Renovierungsfreundlichkeit trumpfen. Je nach Vinyl-Art können sich Unebenheiten mal stärker und mal weniger stark an der Oberfläche bemerkbar machen. Im Falle von HDF- oder Rigid-Vinyl sind die Anforderungen an die Verlegunterlage demnach besonders gering und erfordern keinerlei Handwerksgeschick und Arbeitsaufwand.

Ein enormer Vorteil bei der Verwendung von Klick-Vinyllaminat ist die Möglichkeit der Verwendung in Feuchträumen. Obwohl auch klassische Fliesen in Bad und Küche überzeugen können, sind sie in der Handhabung jedoch um einiges komplizierter als die einfache Klick-Vinylvariante. Ohne lästiges Verkleben und Verspachteln lässt sich der Bodenbelag sicher und wasserresistent auf den Boden bringen. Darüber hinaus können Sie dank Klick-Vinyl auch im Bad von authentischen Holzdekoren profitieren, die Parkettboden bis ins kleinste Detail gleichen.

Woraus sich ein weiterer, entscheidender Vorteil des Klick-Vinylbodens ergibt. Die enorme Dekorauswahl reicht von klassischen Holzstrukturen, wie dem Gerflor Senso Lock 20 in „0674 Wood 1", bis hin zu aufgefallenen Steinimitaten wie beispielsweise das Forbo Allura Click 0,40 mm in "cc67488 White Sand". Einige Klick-Vinylböden sind darüber hinaus mit einer Synchronprägestruktur versehen, wodurch auch haptisch eine naturgetreue Oberfläche und Optik entsteht.

Durch seine ausgeprägte Elastizität kann Klick-Vinyllaminat auch größeren Strapazen standhalten. Versehen mit einer robusten Nutzschicht wird Kratzern und Abriebschäden vorgebeugt, sodass Sie langfristig eine neuwertige und ebenmäßige Oberfläche vorliegen haben.

Klick-Vinyllaminat privat und gewerblich einsetzen – diese Eigenschaften entscheiden!

Die Nutzklasse eines Vinyl-Bodens zeugt von dessen Belastbarkeit. Wie hoch die Beanspruchungen ausfallen dürfen, verrät die kleine Nummer auf dem Produktdatenblatt. Entscheidet man sich unwissentlich für ein Klick-Vinyllaminat mit einer ungeeigneten Nutzklasse, kann dies gravierende Auswirkungen auf die Langlebigkeit des Bodens haben. Im schlimmsten Fall werden Abnutzungsspuren und Schäden schnell und deutlich sichtbar.

Beginnt die Zahl mit der Ziffer 2, gibt dies Ausschluss über die Verwendungsmöglichkeiten im Wohnbereich. Klick-Vinylböden mit der Nutzklasse 21 können im schwach frequentierten, Böden mit der Nutzklasse 23 im hoch beanspruchten Wohnbereich eingesetzt werden. Klick-Vinyllaminate für den Objektbereich beginnen mit der Zahl drei, wobei sie mit aufsteigender Zahl auf einer entsprechend höher belasteten Fläche genutzt werden können.

Nutzklassen die sich zwischen 41 und 43 bewegen weisen auf Klick-Vinyl mit einer besonders robusten Oberfläche hin. Sie können auch im Industriebereich und unter der Verwendung von schweren Maschinen und größten äußerlichen Einwirkungen verwendet werden.

Einklicken und Wohlfühlen – Klick-Vinyl sicher verlegen

Schneller und einfacher geht es nicht: die Verlegung von Klick-Vinyl ist ein wahres Kinderspiel und einen Profi braucht man dafür schon lange nicht mehr! Die Dielen werden einfach auf den Boden gelegt und an der Kopfseite miteinander verklickt. Dazu wird die Planke meist in einem 45° Winkel an die vorherige herangeführt und sanft untergehebelt. Das namensgebende Klick-Geräusch bestätigt dann die formschlüssige und stabile Verankerung. Obwohl heutzutage fast jeder Hersteller eine eigene Klick-Mechanik vorweisen kann, bleibt das Prinzip meist dasselbe.

Wenn Sie als Heimwerker ein ebenmäßiges und schönes Bodenbild anstreben sollten Sie daher die praktische Klick-Verbindung in Betracht ziehen. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der elastische Designbelag mit Klick-System auf den Bodenbringen und garantiert sogleich ein fugenfreies und fest anliegendes Ergebnis.

Fehler vermeiden – vor der Verlegung von Klick-Vinyllaminat

Um ein optimales Verlegerlebnis zu haben, sollten Sie vorab auf eine geeignete Vorbereitung achten. Eine umfassende Planung ist unabhängig von der Art des Bodenbelags unabdingbar. Bereits ein geringer Aufwand entscheidet im Endeffekt über das Gesamtbild Ihres Bodens und lässt Sie im besten Fall einiges an Zeit und Nerven sparen.

Vor der Verlegung muss sich das Klick-Vinyllaminat angemessen akklimatisieren. Zu diesem Zweck sollte es mindestens einen Tag vorher in den auszulegenden Raum gebracht und dort in kleinen Stapeln nebeneinander angeordnet werden. Auf diese Weise kann sich das Klick-Vinyl der Raumtemperatur anpassen und sich auf seine eigentliche Größe ausdehnen.

Auch der Untergrund muss optimal auf die Verlegung des Bodens vorberietet werden. Je nach Klick-Vinyl-Variante muss dieser entsprechend stark ausgebessert werden. Unebenheiten sollten jedoch in jedem Fall so gut es geht beseitigt werden und auch Schmutz, Staub, Fette und Öl sollen sich nicht mehr auf der Auslagefläche befinden. Da einige Vinyl-Arten Unebenheiten überbrücken können, sollte hier stets auf die Herstellinformation geachtet werden. Diese informiert über die speziellen Untergrundanforderungen und wie sie am besten zu erreichen sind.

Unsere Empfehlungen – erprobtes Klick-Vinyl

Durch den stetigen Umgang mit Produkten und Herstellern haben wir von BRICOFLOR einige Empfehlungen für Sie, damit Ihnen die Auswahl Ihres Traumbodens so angenehm und leicht wie möglich fällt. Neben den vielen herausragenden Herstellern in unserem Onlineshop haben wir einige Favoriten, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

Mit den Klick-Vinylböden von Gerflor erhalten Sie universelle Alleskönner, die mit modernen Designs und technischen Glanzleistungen überzeugen. Die Klick-Vinyllaminate von Gerflor sind nicht nur nachhaltig und umweltschonend sie sind gleichzeitig mit höchsten Gesundheitsansprüchen an die Wohnumgebung zu vereinbaren. Der namenhafte Hersteller unterstützt das ökologische Verantwortungsbewusstsein in allen Bereichen und setzt daher auf den Schutz von natürlichen Ressourcen und hochmoderne Fertigungstechniken.

Verwechslungsgefahr besteht vor allem bei den Klick-Vinylen von Forbo Allura. Die authentischen Nachbildungen lassen sich mit dem bloßen Auge nicht von ihren optischen Vorbildern unterscheiden und machen als Holz- und auch als Steinnachbildung eine gute Figur. Unverwechselbar ist dagegen die enorme Auswahl, mit der Forbo Allura sich auf dem Markt etabliert hat. Zusätzlich ist es ein Anliegen des Herstellers möglichst schonend zur Natur zu sein und dieser mit Respekt und Nachhaltigkeit entgegenzutreten.

Klick-Vinyl online sichern – das Verwandlungstalent bei BRICOFLOR entdecken!

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, Ihren Boden mit einem der praktischen Klick-Vinyllaminate zu versehen, sollten Sie sich die umfangreiche Auswahl an namenhaften Herstellern und Produkten in unserem BRICOFLOR-Onlineshop nicht entgehen lassen! Sollten Sie etwas Hilfe bei der Entscheidung zu Ihrem neuen Traumboden benötigen, können Sie sich an einen unserer freundlichen und kompetenten Servicemitarbeiter wenden. Telefonisch per E-Mail oder über unser Kontaktformular berät Sie gerne jemand zu Ihrem Renovierungsvorhaben. Neben individuellen Angeboten und einer persönlichen Beratung profitieren Sie bei BRICOFLOR auch von unserer Bestpreis-Garantie. Überzeugen Sie sich von der Bandbreite an Verwendungsmöglichkeiten und sorgen Sie mit Klick-Vinyl für neuen Pepp in Ihren vier Wänden, ganz einfach online bei BRICOFLOR!