Unsere Vorteile
  • Große Auswahl mit über 30.000 Produkten
  • Bestpreis-Garantie
  • Muster-Service

Wir sind Europas größter Onlinehändler rund um Boden, Wand und Decke. Seit 2007 sind wir stolz, immer die günstigsten Preise und erstklassigen Service bieten zu können.
Zum BRICOFLOR-Onlineshop
Heimwerkertipps / DIY

Trittschall & Geh-/Raumschall – worin liegen die Unterschiede?

Oft werben Hersteller verschiedener Bodenbeläge mit eingebauter Trittschalldämmung sowie der Verringerung von Geh- oder Raumschall. Schließlich weiß jeder, was hiermit gemeint ist – oder nicht? Viele Kunden halten diese Begriffe für ein und dasselbe Phänomen und benutzen Gehschall lediglich als Synonym für Trittschall. Deswegen möchten wir diese Attribute heute einmal für Sie differenzieren und klarstellen, was Trittschall wirklich ist und worin die Unterschiede zu Geh- und Raumschall bestehen!

Trittschall – eine Verminderung wahrnehmbarer Geräusche in Ihrem Wohnzimmer?

Klingt nachvollziehbar, hat jedoch nichts mit der Lautstärke zu tun, die durch das Begehen Ihres neuen Bodens entsteht. Bei erhöhter Trittschalldämmung werden Ihnen Ihre Nachbarn und die Menschen, die unter Ihnen wohnen, danken!trittschall_erleuterung_skizze_NEU Denn bei dieser Art der Geräuschentwicklung handelt es sich um den Schall, der an Boden und Wände abgegeben und in anderen Räumen wahrgenommen wird. Das Gehör Ihrer Nachbarn ist sehr empfindlich und regelmäßig werden Sie darum gebeten, nicht so zu trampeln oder doch ein wenig leiser über Ihren Boden zu schreiten? Genau dann handelt es sich um Trittschall und bestimmte Produkte können Ihnen dabei helfen, dieses Problem in den Griff zu bekommen.

Gerade textile Bodenbeläge werben mit einer natürlichen Trittschalldämmung, die sich aus dem weichen Material ergibt. Je dicker der Teppichboden, desto mehr Schall wird von dem Produkt geschluckt, doch selbst dünne Kollektionen reichen oft aus, um Schall zu verringern. Produkte mit harter Oberfläche, wie Laminat oder Parkett, sorgen hingegen manchmal für eine etwas störende Geräuschkulisse. In diesem Fall wird sehr häufig die Verwendung einer schalldämmenden Unterlage empfohlen. In Neubauten wird heutzutage häufig auf schwimmende Estriche gesetzt. Diese verringern den Trittschall zusätzlich, sodass es zum Teil nicht mehr notwendig wird, den Trittschall zusätzlichen zu verringern!

Raumschallminderung –  eine komfortable Geräuschkulisse für die eigenen Ohren

Sie haben vielleicht keine hellhörigen Nachbarn, wohnen in einem modernen Neubau oder gar in Ihrem eigenen Haus? Dann spielt der Trittschall für Sie vielleicht gar keine Rolle und alles was Sie wünschen ist eine Verringerung des Geh- oder Raumschalls! Mit dem Gehschall bezeichnet man den Lärm, welcher in den Raum zurück schallt und es Ihnen vielleicht unmöglich macht, sich leise durch Ihre Wohnung oder das Büro zu bewegen.

Auch hier sind es eher die harten Oberflächen, die für laute und nervige Geräusche sorgen, sodass es sich gerade beim Erwerb von Parkett oder Laminat lohnt, auf die genaue Differenzierung zu achten! Ein geringer Raumschall ist vor allem in Büroräumen wichtig, um eine gute Arbeitsatmosphäre zu gewährleisten. Hier sind es erneut die textilen Bodenbeläge wie Teppichfliesen und Nadelvlies, die sich auszeichnen, da sie den Raumschall einfach schlucken.

Unglückliche Wortwahl oder bewusstes Werben mit irreführenden Bezeichnungen?

Bei so ähnlichen Begriffen mag dem einen oder anderen Verbraucher in den Sinn kommen, dass der Produzent bewusst mit der Unwissenheit des Käufers spielt, um sein Produkt zu bewerben. Doch tatsächlich lag der Fokus der Trittschalldämmung für längere Zeit darauf, die allgemeine Geräuschkulisse, gerade für die Personen die unter einem Wohnen, zu verringern! Der in diesem Rahmen entstandene Begriff Trittschalldämmung hat sich dann mehr oder weniger verselbstständigt und wird umgangssprachlich für jegliche Schalldämmung genutzt. Bei dem Erwerb eines neuen Bodens betonen die Hersteller oft die Trittschall- sowie die Gehschalldämmung und heben die beiden klar als unterschiedliche Werte hervor. Neben Bodenbelägen, die bereits über beide Dämmungen verfügen, zielen auch viele unterlegbare Matten auf eine Reduzierung beider Geräusche ab! So erhalten Sie nicht immer, aber doch relativ häufig ein Produkt, welches Ihnen beide Eigenschaften verspricht, auch wenn Ihnen der Unterschied nicht explizit bewusst war!

Wir hoffen, Ihnen die genaue Definition der Begriffe etwas näher gebracht zu haben und freuen uns, wenn wir Ihnen ein wenig bei der Produktauswahl helfen konnten. Für genauere Informationen zu bestimmten Produkten können Sie sich auch gerne an unseren kompetenten Kundenservice wenden, der Ihnen telefonisch über unsere Hotline, online via E-Mail oder auch über unser bewährtes Kontaktformular zur Verfügung steht!

Bis zum nächsten Mal, Ihr Team von BRICOFLOR, der Nr. 1 für Wand & Boden!