Unsere Vorteile
  • Große Auswahl mit über 30.000 Produkten
  • Bestpreis-Garantie
  • Muster-Service

Wir sind Europas größter Onlinehändler rund um Boden, Wand und Decke. Seit 2007 sind wir stolz, immer die günstigsten Preise und erstklassigen Service bieten zu können.
Zum BRICOFLOR-Onlineshop
Tapeten, Bodenbeläge & mehr

Was ist eigentlich: Parkett?

Parkettboden
Kaum ein anderer Bodenbelag zeugt so von Stilsicherheit und gutem Geschmack wie ein Parkettboden. Ihren Ursprung haben die robusten Dielen bereits im Mittelalter – damals wurden unbehandelte Holzplanken aneinander gereiht, die als Untergrund im eigenen Heim dienten. Später kamen gehobelte Bretter aus Weichhölzern wie Kiefer oder Fichte zum Einsatz. Ab dem 16. Jahrhundert nahm das Parkett nach und nach seine jetzige Gestalt an: Es wurde mit verschiedenen Holzarten, Farben und Oberflächen experimentiert. Als Bodenbelag der Oberschicht und der Adligen war der Holzfußboden häufig in prachtvollen Räumen und Schlössern anzutreffen, weshalb viele auch heute noch Luxus und Ästhetik damit verbinden.

Doch die Entwicklung von Parkettböden ist noch bei Weitem nicht am Ende angekommen – dank kontinuierlicher Forschung rücken die Stärken des Bodenbelags weiter in den Vordergrund, während seinen ursprünglichen Schwächen durch innovative Lösungen Einhalt geboten wird. In unserem heutigen Beitrag möchten wir Sie über die Vorzüge moderner Dielen informieren und gehen in unserer Blogreihe der Frage nach: Was ist eigentlich Parkett?

Natur pur: Aufbau und Bestandteile eines Parkettbodens

BerryAlloc Lodge Parkettboden BerryAlloc Lodge

Ist die Rede von Parkett, so ist in der Regel Fertigparkett gemeint. Dieses zeichnet sich dadurch aus, dass es direkt verlegt werden kann – eine nachträgliche Versiegelung oder Behandlung der Planken ist nicht notwendig. Grundsätzlich können zwei Arten von Parkett unterschieden werden: Massivparkett und Mehrschichtparkett. Bei Massivparkett oder einem Massivholzfußboden handelt es sich um eine durchgängige Holzschicht, die vollflächig verklebt werden muss. Obwohl der Bodenbelag aufgrund seiner Beschaffenheit mit einer erstklassigen Robustheit glänzt, birgt er einen wichtigen Nachteil: Er reagiert empfindlich auf Feuchtigkeit. Kontakt mit Nässe kann zu Aufwölbungen und Veränderungen im Material führen.

Um dieser Problematik entgegenzuwirken, wurde das Mehrschichtparkett entwickelt, das durch seinen raffinierten Aufbau einen besseren Schutz gegen Feuchtigkeitseinwirkung vorweisen kann. Es ist in zwei Ausführungen erhältlich: als 2-Schicht- und als 3-Schicht-Variante. Ein 2-Schicht-Parkett besteht aus einer Holz-Nutzschicht, die ihm als Decklage seine Optik verleiht. Zudem wird eine gegenläufige Schicht aus kleinen Holzstäbchen verwendet, für die meist Fichte herangezogen wird. Beim 3-Schicht-Parkettboden kommt zusätzlich ein Gegenzug als unterste Schicht hinzu, der in derselben Richtung wie die Decklage verläuft. Das Zusammenspiel aus unterschiedlich ausgerichteten Holzschichten gewährt den Dielen Dimensionsstabilität, sodass sich das Material nicht durch Witterungsbedingungen verändert. Auf diese Weise macht es sie zum zuverlässigen Begleiter für den Alltag.

Alles andere als Einheitsbrei – das breite Spektrum an Designs und Dekoren

JOKA 535 LD CALGARY Parkettboden Joka 535 LD Gallery "E1113 Eiche astig gebürstet V2 Nature"

Wer seine Räume nach den eigenen Vorstellungen einrichten möchte, greift schnell zu Teppichböden oder PVC-Belägen. Doch auch bei einem Parkettboden müssen Sie keineswegs auf eine individuelle Gestaltung verzichten! Obwohl die Dielen allesamt aus Holz bestehen, können sie dennoch mit unterschiedlicher Optik und Haptik glänzen. Ausschlaggebend für das Aussehen der Planken ist in erster Linie die Wahl der Holzart für die Nutzschicht. Besonders beliebt ist hierbei Eiche, da mit den verschiedenen Sorten eine große Farbpalette abgedeckt werden kann. Hellere Nuancen finden Sie bei Ahorn oder Birke, mit einem leichten Rotstich überzeugenden Mahagoni oder Buche und für alle Liebhaber von dunklen Tönen stellt Nussbaum eine attraktive Option dar.

Der zweite Aspekt, der das Aussehen des Bodenbelags beeinflusst, ist die Gestaltung der einzelnen Dielen. Entspricht eine Planke optisch einem Brett, so spricht man von einer Landhausdiele. Bei einem Schiffsboden-Parkett umfasst eine Diele direkt zwei oder drei Stäbe aus mehreren Brettern. Für ein dynamisches Erscheinungsbild können Sie mit einem Boden im Multistab-Design sorgen: Hierbei sind auf einer Diele mehrere filigrane Stäbe zu sehen. Zusätzliche optische Effekte können Sie durch die Wahl verschiedener Formate erzielen.

Da es sich bei einem Parkettboden um ein Naturprodukt handelt, können Sie sich bei jeder Planke auf ein echtes Unikat freuen. Der einzigartige Charakter kommt durch eine passende Oberflächenveredelung noch stärker zum Vorschein. Sie können sich beispielsweise für eine gebürstete, sägeraue oder gehobelte Struktur entscheiden. Beim Kauf lohnt sich außerdem ein Blick auf die Sortierung. Diese gibt an, wie viele Risse und Astlöcher auf den Dielen zu sehen sind. Auf diese Weise können Sie bewusst zwischen einer rustikalen Maserung, einem feinen Erscheinungsbild oder einer ausgeglichenen Variante wählen und Ihre Räumlichkeiten nach eigenen Vorstellungen gestalten.

So können Sie Fertigparkett verlegen

Bei der Anbringung Ihres neuen Parketts ist zunächst wichtig, aus wie vielen Schichten dieser besteht. Ein 2-Schicht-Boden sollte stets vollflächig verklebt werden, während eine 3-Schicht-Variante auch schwimmend verlegt werden kann. Daher eignet sich das Mehrschichtparkett mit drei Lagen auch für Mietwohnungen, da es im Falle einer schwimmenden Installation ohne Probleme wieder entfernt werden kann. Vor Beginn der Renovierungsarbeiten sollten Sie den Untergrund auf Unebenheiten prüfen und diese mit Hilfe einer Ausgleichsmasse begradigen. Was Sie alles beachten müssen, wenn Sie eine Fußbodenheizung mit Parkett kombinieren möchten, haben wir für Sie in einem Blogbeitrag zusammengefasst. Insbesondere bei einer schwimmenden Verlegung ist eine gute Trittschalldämmung unabdingbar, damit Ihnen lästige Gehgeräusche nicht den Spaß an Ihrem neuen Boden nehmen.

Moderne Parkettböden verfügen in der Regel über unkomplizierte Stecksysteme, sodass Sie die Verlegung auch nach Wunsch selber vornehmen können. Damit sind sie eine ausgezeichnete Wahl für alle, die das Renovieren gerne selbst in die Hand nehmen! Gerade bei Klick-Verbindungen genügt es, die Dielen nacheinander miteinander zu verknüpfen. So können Sie sich schon bald ohne großen Aufwand an einem ansprechenden Bodenbelag erfreuen!

Wir hoffen, Ihnen einen guten Einblick in die Welt der Parkettböden gegeben zu haben. Falls Sie Lust bekommen haben, auch Ihren Räumen ein stilvolles Erscheinungsbild mit Hilfe von Holzdielen zu verleihen, sollten Sie einen Blick in unseren Online-Shop wagen. Dort erwartet Sie eine Fülle an hochwertigen Parkettkollektionen von renommierten Herstellern wie ter Hürne oder BerryAlloc.

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten haben sollten, stehen Ihnen wir gerne zur Seite. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht mit Hilfe unseres Kontaktformulars!

Bis zum nächsten Mal! Ihr Team von BRICOFLOR, Europas Nr. 1 für Wand- und Bodenbeläge!