Unsere Vorteile
  • Große Auswahl mit über 30.000 Produkten
  • Bestpreis-Garantie
  • Muster-Service
  • Kostenlose Musterzusendung
  • Die größte Auswahl im Internet

Wir sind Europas größter Onlinehändler rund um Boden, Wand und Decke. Seit 2007 sind wir stolz, immer die günstigsten Preise und erstklassigen Service bieten zu können.
Zum BRICOFLOR-Onlineshop
Wohnstile & -Trends

Strapazierfähiger Teppichboden gesucht? Darauf sollten Sie achten!

Strapazierfähige Teppichboden Blogbeitrag HeaderSie sind schön, flauschig und halten die Füße warm – Teppichböden sind auch im Jahr 2019 ganz vorne mit dabei, wenn es um eine gemütliche Raumgestaltung geht. Die Geschichte der Teppiche geht zurück auf einige Jahrhunderte v. Chr. Sie waren im Nahen Osten bereits viel länger bekannt und beliebter als in Europa. Seine bekannte Form, als Rollenware, erhielt dieser kuschelige Bodenbelag erst im Laufe der 50er Jahre. Aufgrund seines Formats wird ein Teppichboden heute auch „Ausleg(e)ware“ genannt. Zwar gib es auch Teppichfliesen, doch zu diesen erfahren Sie mehr in diesem Blogbeitrag von uns.

In unserem heutigen Beitrag wollen wir Ihnen einen Einblick in die Garnmaterialien zeigen und Ihnen eine Empfehlung geben, sodass Sie Ihren passenden Teppichboden finden können.

Polyamid: Sicherer und fester Material für die Polschicht

Bei jedem Material ist die Oberschicht bzw. die Nutzschicht entscheidend für die Optik und Funktionalität. Bei einem Teppichboden können die Fasern einen natürlichen Ursprung besitzen, dazu gehören z.B. Baumwolle, Wolle oder Kokos.

Desweiteren gibt es synthetische Fasern, wie Polyamid, Polyester oder Polypropylen. Diese haben den Vorteil gegenüber den natürlichen Fasern, dass sie wasserresistent sind und eine besonders hohe Festigkeit, Zähigkeit und Steifigkeit besitzen. Hinzu kommt noch eine gute Chemikalienbeständigkeit. Die synthetische Faser besitzen eine heraustragende Widerstandsfähigkeit und eine enorme Farbkraft, die es zum idealen Material für Auslegware machen. Die erstklassigen Eigenschaften spiegeln sich jedoch auch im Preis wieder – für entsprechende Produkte müssen Sie in der Regel tiefer in die Tasche greifen.

Noppenzahl und Teilung als entscheidende Kriterien

Je dichter das Gewebe eines Teppichbodens, desto höher die Noppenzahl, desto hochwertiger ist ein Teppich. Jedoch hängt die Art des Garns auch davon ab, wie qualitativ hochwertig ein Teppichboden letztlich ist. Längere Garne, die als Hochflor definiert werden, können nicht sehr eng verwebt werden. Dies kann eine Auswirkung auf die Optik eines Teppichbodens haben. Letztlich betrachtet sind kürzere Garne die robusteren im Vergleich zu längeren. In Zahlen: Eine Teilung von 1 zu 10 ist nicht so gut wie eine Teilung von 5 zu 64, da diese eine weniger dichte Oberfläche aufweisen. Während die erhöhte Dichte sich haptisch als besonders angenehm erweist, sind die Beläge mit kleiner Aufteilung besonders stuhlrollen- und treppengeeignet.

Gewebt oder getuftet?

Die beiden häufigsten Herstellungsmethoden sind das Weben und das Tufting. Beim Ersten werden zwei Fadensysteme, Kette und Schuss, rechtwinklig verkreuzt. Die Kette gilt als Träger und die Schussfäden werden von einer Webkante zur anderen durch die gesamte Webbreite eingezogen.

Beim Tufting bringen Nadeln das Garn in ein Grundmaterial aus Gewebe oder Vlies. Die Nadeln sind in der Breite des Belags angeordnet und stechen gleichzeitig durch das Grundmaterial. Bevor die Nadeln wieder zurückgezogen werden, wird das eingebrachte Garn von Greifern festgehalten. So entstehen Schlaufen (Polnoppen) auf der Oberseite des Tuftinggewebes. Auf diese Weise bildet sich ein Schlingenflorteppich. Wenn man die Schlingen mit einem Messer aufschneidet, entsteht daraus ein Velours.

Nadelfilz, Velours oder Schlinge? – Welcher Teppichboden ist der Stabilste?

Teppichboden Adria "001 Braun/Natur"

Filz ist ein textiles Flächengebilde aus einem ungeordneten, nur schwer zu trennenden Fasergut und gehört nicht zu gewebten Textilien. Er verfügt über eine enorme Dehnbarkeit, Druckelastizität und Widerstandsfähigkeit, sodass kaum Knitter entstehen. Filz ist schallhemmen und isoliert gegen Hitze und Kälte. Schwere Entflammbarkeit ist eine weitere Eigenschaft von Filz. Sogar bei direkter Feuereinwirkung wird der Stoff ab ca. 320 Grad nur verkohlen. Dies hat einen besonderen Vorteil für Messeteppichböden, die mindestens eine Brandschutzklasse von B1 aufweisen müssen. Das Material besitzt zusätzlich eine feuchtigkeitsabweisende Komponente, zugleich auch eine hohe Saugfähigkeit, die es dem Stoff erlaubt Flüssigkeiten aufzunehmen und wieder abzugeben.

Teppichböden aus Velours sind besonders weich und haben eine flauschige Oberfläche. Dabei wird die oberste Schicht die aus Schlingen besteht aufgeschnitten.

Eine Schlingenoberfläche aus Polyamid ist tatsächlich am strapazierfähigsten und weist sich als besonders belastbar aus.

Kollektion: Balsan Signature

Farbechte und strapazierfähige Solution Dyed Garne

Die Polyamidgarne sind ursprünglich weiß und erhalten bestimmte Farben erst während der Verarbeitungsprozesses. „Solution Dyed“ heißt dieser besondere Farbprozess, in Folge dessen synthetischen Garnen die Farbpigmente unauflösbar hinzugefügt wird, so dass sich die Färbung innerhalb des Fasermaterials stattfindet. Durch diese Produktionsweise erhalten die Fasern eine Reihe positiver Eigenschaften:

  • Bessere UV-Lichtbeständigkeit
  • Schutz gegen das Verblassen und Vergilben
  • Garantierte dauerhafte Farbechtheit
  • Pflegeleichtigkeit
  • Verbesserte Hygiene

Die textilen Bodenbeläge mit Solution-Dyed-Fasern dank ihrer herausragenden Eigenschaften bedenkenlos in Räumen mit besonderer Beanspruchung verlegt werden.

Unsere Empfehlungen an Sie

Generell sind die Nutzungsklassen ein großes Thema beim Kauf eines Teppichbelags. Für stark frequentierte Objektbereiche (NK 33) eignet sich beispielhaft das Model Balsan Constellation „170 Persée“ sehr gut. Die Teppichböden Nutzungsklasse 22 (NK 22) sind ideal fürs Verlegen in privaten Wohnbereichen mit normaler Nutzung. Den Teppichboden Pisa „001 Schiefergrau“ können Sie im Wohn- und Esszimmer, aber auch im Innenflur Ihrer Wohnung auslegen. Auch Beläge der Nutzklassen 23 & 32 (NK 23, NK 32) eigenen sich gut für Wohn- & Objektbereiche. Diese umfassen auch schwer entflammbare Teppichböden, wie zum Beispiel Balsan Carrousel „220 Mousse“ , der sich besonders gut fürs Kinderzimmer eignet.

Mehr ausführliche Informationen zur Kaufentscheidung bei Teppichbelägen finden Sie in unserem Blog.

Teppichboden Online-Shop Banner

Bei weiteren Fragen zu unseren vielen Produkten steht Ihnen natürlich jederzeit unser freundlicher Kundenservice zur Verfügung, den Sie über unser Kontaktformular erreichen können!