SALE: Bis zu 70% in vielen Kategorien sparen!

Leider haben wir aktuell technische Probleme mit unseren Produktseiten. Wir arbeiten an einer Lösung und sollten ab circa 15.00 Uhr wieder vollständig erreichbar sein.

Close icon

Tapete, die wie Putz aussieht – verputzte Wände ohne Spachteln!

Donnerstag, 6. Juni 2024

Ein Wohnzimmer mit einer Tapete, die wie Putz aussieht. Auf einem Sideboard stehen verschiedene Deko-Elemente.

Sie mögen den klassischen Look verputzter Wände, möchten aber ungern mit Spachtelmasse hantieren? Eine Tapete, die wie Putz aussieht, ist eine tolle Alternative für all diejenigen, die das Aussehen einer gespachtelten Wand bevorzugen, sich dabei aber eine wärmere Haptik wünschen und Ästhetik fokussieren.

In diesem Beitrag erklären wir, warum eine Tapete, die wie Putz aussieht, eine gute Alternative zu echter Spachtelmasse ist und stellen einige Produkte vor, die als Wandkleid in Frage kommen.

Verschiedene Mustertapeten und einfarbige Tapeten.

Verputzte Wände: Rustikal, urban und schön unperfekt

Verputzte Wände versprühen einen gewissen rustikalen, urbanen Charme. Gerade auch für natürlich angehauchte Wohnstile wie den Boho Chic eignen sich verputzte Wände wunderbar. Eine verputzte Wand bringt dabei immer einen leicht „unfertigen“, groben Shabby-Charme mit, der sich ideal auch für industrielle Einrichtungsstile eignet.

Jedoch ist das Verputzen von Wänden nicht ganz so einfach, wie man es sich vorstellt. Der Putz trocknet schnell, sodass rasches Arbeiten erforderlich ist. Eine gründliche Vorbereitung des Untergrunds gehört selbstverständlich auch dazu. Das Verputzen von Wänden ist eine schweißtreibende Arbeit, bei der der Putz vorher in der Regel selbst angerührt werden muss und mit einem Spachtel auf der Wand verteilt wird. Es gibt bestimmte Spachteltechniken und verschiedene Putzsorten, um den Wänden einen ganz bestimmten Look zu verleihen. Häufig scheitern DIY-Begeisterte dann den Techniken und das Ergebnis ist nicht immer wie vom Profi.

Das Verputzen von Wänden ist oft gar nicht so einfach. Gerade spezielle ästhetische Spachteltechniken benötigen ein wenig Know-How.

Eine Tapete, die wie Putz aussieht, ist gerade auch für Mietwohnungen eine gute Option. Denn eine Mietwohnung muss in der Regel in ihrem ursprünglichen Zustand mit neutralen, weißen Wänden wieder übergeben werden. Das Verputzen von Wänden ist daher meist gar nicht erst erlaubt oder erfordert beim Auszug nochmal viel Arbeit. Eine Tapete in Putzoptik ist eine gute Wahl, um Wände preisgünstig schlicht, aber dennoch effektvoll gestalten. Moderne Tapeten zeigen heute sehr stilvolle Putzoptiken für jedes Wohnkonzept.

Verschiedene Tapeten, die wie Putz aussehen.

Eine gute Alternative: Tapete, die wie Putz aussieht

Wer den Look einer verputzten Wand mag, aber sich Mühe sparen will, kommt mit einer Tapete, die wie Putz aussieht, auf seine Kosten. Eine Vliestapete zu tapezieren, ist meist einfacher als eine Wand zu verputzen und je nach Tapete auch günstiger. Gerade wem eine ganz bestimmte Spachtel-Optik vorschwebt, kommt eine Tapete, die wie Putz aussieht, zugute. Denn es gibt eine reichhaltige Auswahl an Tapeten, die verschiedenste auch komplizierte Spachteltechniken auf authentische Weise imitieren.

Ein Wohnzimmer mit einer Vliestapete, die wie Putz aussieht.
Die Putz-Tapete 388237 eignet sich ideal auch für minimalistische Wohnideen.

Eine Vliestapete in Putzoptik ist gerade auch für Mietwohnungen eine gute Option. Denn eine hochwertige Vliestapete lässt sich meist einfach trocken restlos von der Wand entfernen, ohne den Untergrund zu beschädigen. Zudem können Sie sich die Wandfarbe und damit das Streichen der Wand sparen. Denn eine Tapete, die wie Putz aussieht, gibt es in einer reichhaltigen Farbpalette zu kaufen. Egal, ob Tapete in Grün, Blau, Schwarz oder Rot: Putz-Tapeten gibt es garantiert auch in Ihrer Lieblingsfarbe!

Übrigens: Viele Hersteller bieten Kollektionen mit überstreichbaren Tapeten. Das sind schlichte weiße Tapeten mit verschiedenen Strukturen und Mustern, die extra dafür ausgelegt sind, überstrichen zu werden. Viele der Tapeten zum Überstreichen zeigen Putzstrukturen von Grob- bis Feinputzoptik. Mit der passenden Wandfarbe können Sie so individuelle Akzente setzen.

Verschiedene überstreichbare Tapeten.

Mit Tapeten verschiedene Putztechniken imitieren

Egal, ob als Tapete in Schlafzimmer, Büro oder Küche: Eine Tapete, die wie Putz aussieht, ist auch deshalb so beliebt, weil sie Ihnen die Mühe erspart, eine bestimmte Spachteltechnik zu erlernen. Will man die Wände nicht bloß aus funktionalen, sondern ästhetischen Gründen verputzen, steht man vor einer Herausforderung. Denn das Spachteln von Wänden will gelernt sein und wird nicht ohne Grund meist von Fachleuten übernommen. Bei Effektspachteltechniken ist übrigens auch noch eine Lage Grundspachtelmasse erforderlich. Wieder ein Grund also für eine Tapete, die wie Putz aussieht.

Mögliche Spachteltechniken sind zum Beispiel Beton- und Marmoroptiken, mediterran, glatt gespachtelt oder Stuck- und Antik-Optiken. Zudem gibt es verschiedene Spachtelmassen von Fein- bis Grobputz zu kaufen, die sich wiederum unterschiedlich gut verarbeiten lassen. Eine Tapete, die wie Putz aussieht, kann all die Ästhetiken von Spachtelmasse imitieren und noch mehr. Denn die Farbauswahl ist riesig und den Designern sind keine Grenzen bei der Gestaltung der Tapeten gesetzt. Auch Tapeten in Marmoroptik oder Betonoptik wirken zum Teil wie eine fachmännisch verputzte Wand. Zudem können Sie die Putz-Tapete noch mit anderen Mustertapeten kombinieren.

Ein Wohnzimmer mit einer hellen Putz-Tapete in Marmoroptik.
Die Vliestapete THE BOS 388172 verbindet ein Marmor-Design mit natürlicher Putzoptik.

Mediterrane Tapete, die wie Putz aussieht – für mehr Wärme

Bei den Tapeten in Putzoptik erweisen sich vor allem die mediterranen Wandkleider als sehr beliebt. Gerade Tapeten in Terracotta, Gelb, Ocker, Beige oder Orange sind hier gefragt. Bei einer echt mediterran verspachtelten Wand kommt man oft um zwei Lagen Spachtelmasse nicht herum. Mit einer mediterranen Tapete, die wie Putz aussieht, sparen Sie sich viel Arbeit: Der Kleister wird bei einer Vliestapete einfach auf die Wand aufgetragen und die Tapetenbahnen gleichmäßig mit einer Tapezierbürste an die Wand gestrichen.

Ein Esszimmer mit mediterraner Tapete in Putzoptik.
Die Tapete 169020 Livingwalls Styleguide Natürlich eignet sich wunderbar für den mediterranen Wohnstil.

Die Tapete fürs Grobe: Tapeten in Grobputzoptik

Wer es noch etwas gröber mag, kann eine Tapete in Grobputzoptik wählen. Gerade überstreichbare Tapeten, die wie Putz aussehen, zeigen gerne gröbere Strukturen. Die Tapeten in Grobputzoptiken eignen sich dank ihres rustikalen Charmes ideal für natürliche Wohnstile. Die meisten dieser Tapeten sind oft stark strukturiert, um die Putz-Charakteristik nochmals hervorzuheben. Als Strukturtapete sind diese Wandkleider oft sehr strapazierfähig und bieten sich daher gut als Tapete in Flur oder Treppenhaus an.

Ein Büro mit einer grünen Tapete in Patina-Optik.
Die Tapete 326512 Trendwall 2 A.S. Création erinnert fast an die Patina von Metall.

Fazit

Insgesamt sprechen folgende Punkte für eine Tapete, die wie Putz aussieht, als Alternative zu verputzen Wänden:

  • Vliestapeten lassen sich einfach tapezieren: Das Verputzen von Wänden ist sehr aufwendig. Effektspachtel bedürfen zudem häufig einer Grundspachtelmasse als Basis. Das Anbringen von Vliestapeten bedarf ein paar weniger Handgriffe.
  • Vliestapeten lassen sich einfach entfernen: Gerade in Mietwohnungen, wo die Wohnung möglichst stressfrei wieder in ihren Ursprungszustand gebracht werden soll, ein echter Pluspunkt.
  • Tapeten wirken wärmer: Eine verputzte Wand wirkt in der Regel sehr kalt. Eine Tapete verbindet Wärme mit dem coolen Look des Putzes.
  • Design-Vielfalt: Tapeten in Putzoptik gibt es in einer reichen Dekorauswahl. Die einzelnen Spachteltechniken sind oft gar nicht so leicht anzuwenden, werden von Tapeten aber auf täuschendechte Art und Weise imitiert. Zahlreiche Tapeten-Farben bieten kreativen Gestaltungsspielraum. Überstreichbare Tapeten sorgen für noch mehr Individualität.
  • Der Preis: Wenn man alle Kosten berücksichtig, kommt man mit günstigen Tapeten, die wie Putz aussehen, oft preiswerter weg, als mit einer echten verputzten Wand. Hier gibt es verschiedene Preissegmente von schon ca. 9 bis zu 70 Euro pro Rolle.

Wir hoffen, wir konnten bei der Entscheidung für eine Tapete in Putzoptik helfen. Die passenden Tapeten, die wie Putz aussehen, finden Sie bei BRICOFLOR, Ihrem Experten für Wand & Boden.

Zurück zu den Beiträgen